Volleyball

VSG Kassel-Welheiden - SSG Langen 3:2 (+20, +18, -22, -11, -14)

25.02.2019

Die SSG Langen unter­liegt beim Tabel­len­vor­letzten VSG Kassel-Welheiden mit 3:2 im Tiebreak und fällt damit in der Tabelle auf Rang sechs zurück.

Dabei musste Trainer Frank Werner auf seine beiden Diagonal Thomas Schäfer (Urlaub) und Jan Grünfelder (Sperre) verzichten. Niclas Carter absolvierte nach Bänderverletzung zwar seine erste Trainingseinheit, stand jedoch noch nicht im Kader. Dafür kehrte Doktor Schibilsky zurück und übernahm den Part als Diagonal, während Felix Meier-Merziger weiterhin im Zuspiel agierte. Auf Außen starteten Lukas Pfahlert und Artur Zarenko, in der Mitte Felix Weber und Norman Hoerstel sowie Christopher Haas als Libero.

Die Langener schienen die lange Fahrt gut verkraftet zu haben und zeigten in den ersten beiden Sätze eine starke Leistung. Die Nordhessen hatten in der Annahme einige Probleme und ermöglichten der SSG so einige Breaks. Dazu konnte das eigene Side-Out zügig gehalten werden, sodass der erste Satz mit 25:20 und der zweite mit 25:18 gewonnen werde konnte.

Alles schien nach Plan zu laufen, jedoch zeigte ein Wechsel auf Seiten der Gastgeber Wirkung und die Partie gestaltete sich nun ausgeglichener, sogar mit leichten Vorteil für die Spielgemeinschaft aus Kassel. Zwei klare Fehlentscheidungen seitens der Schiedsrichter verhinderten zwei Punkte der Langener, sodass der Vorsprung für die VSG anwuchs. Am Ende musste sich die SSG mit 25:22 geschlagen geben.

In Satz vier reagierte Trainer Frank Werner und stellte um - Stefan Schibilsky rotierte ins Zuspiel, Artur Zarenko auf Diagonal und Torsten Werner rutschte auf Außen in die erste Sechs. Allerdings misslang der Start in den Satz komplett. Viele direkte Annahmefehler führten zu einem frühen Rückstand und selbst die wenigen guten Annahmen wurden dann spätestens im Angriff verschenkt. Dementsprechend klar setzte es wie gegen Frankfurt eine heftige Klatsche in Satz vier, bei dem die Langener gerade so den zweistelligen Punktebereich erreichten. Also ging es wie vergangene Woche gegen die Eintracht in den Tiebreak und am Ende hieß es erneut 16:14 gegen die SSG. Zwar zeigte man sich kämpferisch, allerdings auch etwas ungeordnet auf dem Feld, sodass man nur einen Punkt aus Nordhessen mit nach Hause nimmt.

In der Tabelle sind die Langener nach der Herbstmeisterschaft mittlerweile auf dem sechsten Tabellenplatz angekommen, mit sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Rodheim und sieben vor den Abstiegsplätzen. Kommendes Wochenende haben die Jungs spielfrei, bevor am 9.3. das vorletzte Heimspiel gegen UNS Rheinhessen ansteht.

Allerdings gratulieren wir unseren Herren II, die wenigstens einen von zwei Tiebreaks am Wochenende gewinnen konnten und damit bereits den Klassenerhalt in der Landesliga sicher haben!

Auch unsere Damen II waren im Einsatz und konnten in Notbesetzung auswärts 3:1 gewinnen!
Glückwunsch von unserer Seite.

   

Aktuelle Termine Volleyball  

Samstag, 25. Mai 2019
08:00 Uhr - 20:00 Uhr
Beachvolleyballturnier
Sonntag, 26. Mai 2019
08:00 Uhr - 20:00 Uhr
Beachvolleyballturnier
   
© SSG Langen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen