Volleyball

SSG Langen - SG UNS Rheinhessen 3:1 (+22, -20, +13, +23)

09.03.2019

Die SSG Langen siegt 3:1 gegen die SG UNS Rheinhessen und zeigt nach zuletzt unglücklich verlaufenen Partien und zwei Niederlagen im Tiebreak die beste Leistung des Jahres, mit der sie auch den Klassenerhalt sichern.

Trainer Frank Werner brachte dabei zwölf Mann auf den Spielberichtsbogen und musste nur auf Jan Grünfelder (Knie) verzichten, der dafür an der Trommel für Stimmung sorgte.

Niclas Carter feierte sein Comeback nach Bänderverletzung und ersetzte Artur Zarenko (Trainingsrückstand nach Nachtschicht) auf der Annahme-Außen Position. Sonst vertraute der Coach seinem angestammten Personal in Person von Lukas Pfahlert, Stefan Schibilsky, Norman Hoerstel, Felix Weber und Kapitän Thomas Schäfer sowie auf Libero Chris Haas.

Die Langener starteten diszipliniert in die Partie und konnten sich zu Beginn einen leichten Vorteil erspielen. Darauf folgte ein offener Schlagabtausch, doch der SSG gelang es den knappen Vorsprung bis zum 25:22 zu halten.

Anders als die Spiele zuvor ging allerdings Satz zwei komplett in die Hose. Nach relativ ausgeglichenem Beginn sorgten zu viele Eigenfehler gegen Satzende für eine 25:20 Niederlage. Doch eine beeindruckende Reaktion der Mannschaft folgte im dritten Satz. Durch taktisch kluge Aufschläge gelang es die Spielgemeinschaft aus Nieder-Olm unter Druck zu setzen. Es folgten zahlreiche Breaks und die Annahme stand extrem stabil und ermöglichte Stefan Schibilsky ein variables Zuspiel, dass vor allem über die Mitte häufig zum Erfolg führte. Am Ende siegte die SSG deutlich mit 25:13 und es gelang das Momentum auch mit in Satz vier zu nehmen.

Dieser verlief zwar deutlich knapper, doch zu Beginn lagen die Langener immer mit zwei bis drei Punkten vorne. Doch der Vorsprung schmolz und gegen Ende des Satzes führte der Gast aus Rheinhessen sogar mit einem Punkt. Nach Diskussionen mit dem Schiedsgericht schien der Vorteil bei der Spielgemeinschaft zu liegen, doch ein Aufschlagsfehler und ein leichtfertiger Angriffsfehler brachten die SSG wieder in Führung, die man schließlich bis zum 25:23 hielt.

Damit feiern die Langener erst den zweiten Sieg in der Rückrunde, zeigten aber zu großen Teilen eine starke Leistung. In der Tabelle bleibt es weiterhin eng. Durch die drei Punkte rückt die SSG einen Platz vor auf Rang fünf mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten TV Feldkirchen.

Auch der Blick nach unten sorgt für Entspannung, denn durch den Sieg ist der Abstieg nicht mehr möglich. Am kommenden Samstag geht es zum Tabellenvorletzten TGM Mainz-Gonsenheim II.

Wir bedanken uns ganz herzlichen bei allen Zuschauern und freuen uns auf das letzte Heimspiel am 24.3 im Sportzentrum!

   

Aktuelle Termine Volleyball  

Samstag, 25. Mai 2019
08:00 Uhr - 20:00 Uhr
Beachvolleyballturnier
Sonntag, 26. Mai 2019
08:00 Uhr - 20:00 Uhr
Beachvolleyballturnier
   
© SSG Langen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen