Volleyball

SSG verabschiedet sich mit drei Punkten in die Winterpause

16.12.2019

Die SSG Langen siegt im letzten Spiel des Jahres 3:1 gegen Aufsteiger TG Naurod und überwintert damit auf dem zweiten Platz der Regionalliga Südwest.

Nach zuletzt zwei Tiebreak Niederlagen in Folge stand das Team von Frank Werner unter Zugzwang, um die Distanz zu Spitzenreiter Speyer möglichst gering zu halten und zeitgleich den Vorsprung auf die Verfolger zu wahren. Dabei mussten die Langener in Naurod allerdings auf Kapitän Thomas Schäfer sowie Artur Zarnko, Torsten Werner, Michael Hackel und Jan Grünfelder verzichten. Somit rotierte wie bereits gegen Rodheim Felix Meier-Merziger ins Zuspiel, wodurch Stefan Schibilsky den Part als Diagonal übernahm. Komplettiert wurden die ersten Sechs bzw. sieben durch Lukas Pfahlert, Niclas Carter, Norman Hörstel, Felix Weber und Chris Haas.

Wie bereits in den letzten Partien erwischten die Langener einen mäßigen Start in die Partie. Zwar konnte man sich einige Punkte absetzen, doch das Niveau entsprach dabei nur selten dem tatsächlichen Leistungsvermögen, genügte aber, um den knappen Vorsprung bis zum 25:23 ins Ziel zu retten. Dies gestaltete sich im zweiten Spielabschnitt allerdings anders - Dank eines nicht vorhanden ersten Ballkontaktes geriet man beim Aufsteiger mächtig unter die Räder. In Anbetracht der erbrachten Leistung kann die zweistellige Punkteausbeute durchaus als Erfolg verbucht werden (14:25). Immerhin zeigte die Mannschaft darauf hin eine Reaktion und durch eine verbesserte Annahme und gute Aufschläge konnten die beiden folgenden Sätze gewonnen werden (25:21, 25:18). Ohne dabei zu glänzen sicherten sich die Langener damit drei Punkte zum Abschluss der Hinrunde.

Durch den 3:0 Sieg von Speyer in Rodheim bleibt die SSG fünf Zähler hinter dem ungeschlagenen Spitzenreiter aus der Pfalz und zwei Punkte vor der Eintracht aus Frankfurt. Damit belegen die Langener nach der Hälfte aller zu absolvierenden Spielen den zweiten Rang in der Regionalliga Südwest. Somit fällt das Zwischenfazit aus der Hinrunde gemischt aus: Die beiden Tiebreakniederlagen gegen Speyer und Rodheim waren bitter, aber in Spielen auf guten Niveau durchaus zu verkraften, wohingegen die Heimniederlage gegen sechs Frankfurter doppelt weh tat. Nicht nur nach dem Spiel, sondern auch bei einem Blick auf die Tabelle, wo nun schon eine Lücke von fünf Punkten auf den TSV Speyer klafft. Diese gilt es in der Rückrunde zu gut es geht zu schließen.

 

Etwas besser haben es dafür unsere Herren II gemacht

Nach zwei 3:1 Siegen gegen den VC Ober-Roden II und den TV Kalbach grüßen die H2 zur Winterpause von der Tabellenspitze der Landesliga Süd! Somit musste Frank Werner am Wochenende zwar drei schwache zweite Sätze verkraften, holte aber die maximale Ausbeute von neun Punkten mit seinen beiden Teams und hat sich somit sein Weihnachtsgeschenk von den H1 und H2 redlich verdient!

 

Die anderen Teams der SSG wollen wir im Zwischenfazit auch nicht unterschlagen:

  • Als Aufsteiger belegen unsere Damen I einen guten vierten Platz in der Bezirksliga und liegen nur einen Punkt hinter dem zweitplatzierten TGS Hausen.

  • In der Bezirksliga der Männer fällt das Generationenduell aktuell zugusten der jungen Truppe der Herren III aus, die gegenwärtig vier Punkte vor den Herren IV liegen sich durchaus noch Hoffungen auf den Aufstieg machen können.


An dieser Stelle wünschen wir
allen Spielern, Helfern und Fans sowie deren Familien
ein frohes Weihnachtsfest
und einen
guten Start ins neue Jahr 2020! 🎄 🎅 


Die H1 lassen das Jahr am Mittwoch bei einem gemeinsamen Weihnachtsessen in der Vereinsgaststätte ausklingen, bevor am 06.01. die erste Trainingseinheit wieder startet.

   

Aktuelle Termine Volleyball  

Keine Termine
   
© SSG Langen
-ms-hyphens: auto; -webkit-hyphens: auto; hyphens: auto;
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.