Leichtathletik

CORONA UND DAS DEUTSCHE SPORTABZEICHEN

Sportabzeichen 2020

25.04.2021

"Zuerst habe ich fast nicht mehr daran geglaubt, dass 2020 überhaupt zu einem Sportabzeichenjahr werden könnte, denn ab Ende März – Anfang Juni mussten wegen der Corona-Pandemie sehr viele Termine abgesagt werden. Dazu gehörten auch die Termine für die Kindergärten und die Schulen. Nur ein Schwimmtermin war Anfang März noch möglich." berichtet Gerda Hubl, die Organisatorin für die Sportabzeichenabnahme bei der SSG Langen.

Aber es kam anders als erwartet. Aktuell wurden insgesamt 339 Sportabzeichen erzielt, von denen allein 291 auf Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre entfallen aus zwei Langener Grundschulen und einer weiterführenden Schule. Diese Schulen hatten vorsichtshalber Abnahmetermine nach den Sommerferien belegt. Eine offizielle Verleihung war nicht möglich, dennoch haben nahezu alle Teilnehmer*innen ihre Urkunde persönlich erhalten. Daher will sie - auch im Namen aller Abnehmerkollegen und -kolleginnen von SSG und TVL - auf diesem Wege allen nochmals ganz herzlich zu den bestandenen Leistungen gratulieren.

Bei einigen Teilnehmern fehlt für 2020 noch der Schwimmnachweis bzw. eine Leistung aus den Gruppen Ausdauer und Schnelligkeit. Doch auch hier gibt es noch eine Lösung.


Corona: Schwimmen (Verlängerung der Ausnahmeregelung)
UPDATE seitens DOSB aus aktuellem Anlass:

Durch den immer noch schwer abschätzbaren Pandemieverlauf und der damit einhergehenden Problematik beim Schwimmen hat der DOSB beschlossen, das Ablegen des Schwimmnachweises und der Schwimmdisziplin in den Gruppen Ausdauer und Schnelligkeit für das Abnahmejahr 2020 letztmalig bis zum 31.12.2021 zu verlängern. Er hofft, dass sich bedingt durch die Impfungen die Situation bis dahin soweit entspannt hat, dass diese Möglichkeit dann auch wirklich wahrgenommen werden kann.

Für Bewerbungen:
Grundsätzlich kann weder der Deutsche Olympische Sportbund noch seine Unterorganisationen Fragen über die in der Pandemie geltenden Bewerbungsrichtlinien beantworten. Diese Auskünfte können ausschließlich von den Firmen/Organisationen erteilt werden, bei denen sich beworben wurde. Auch die Frage, ob es ggf. Ausnahmen zur Vorlage eines Deutschen Sportabzeichens gibt, kann nur dort beantwortet werden.

Die bereits ausgesprochenen Empfehlungen bei Bewerbungen gelten selbstverständlich weiterhin:

• eine Anerkennung des Schwimmnachweises aus dem Kinder- und Jugendbereich

• eine längere Anerkennung des Nachweises im Erwachsenenbereich

• eine Anerkennung von älteren Schwimmabzeichen.

Sollten Bewerber jedoch noch nie zuvor nachweislich geschwommen sein, kann es auch in dieser schwierigen Zeit keine Verleihung eines Deutschen Sportabzeichens geben.

Informationen zu den Bedingungen rund um das „Deutsche Sportabzeichen“ sind zu finden unter

www.deutsches-sportabzeichen.de 

(Stand: 29.10.2020)