KonzertChor

 Mozart-Requiem

15.10.2018

Am Totensonntag, dem 25. November 2018, 17:00 Uhr führt der KonzertChor Langen das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart (1759 – 1791) in der Langener Stadtkirche auf.

Der Chor mit seinem Dirigenten Carmenio Ferrulli wird unterstützt von Maren Schwier (Sopran), Johann Krell (Alt), Minhyung Cha (Tenor), Philipp Kranjc (Bass) sowie dem Südhessischen Kammerensemble unter der Leitung von Regine Neubert.

Das Requiem ist nicht nur das herausragendste Kunstwerk unter den anderen Messen Mozarts, sondern es hat auch in der Geschichte der Totenmessen seine eigene außergewöhnliche Bedeutung. Diese liegt in der Schönheit mit der die Gegensätze des Textes – einerseits die Todesfurcht, andererseits die Hoffnung – auf göttliche Gnade zum Ausgleich gebracht werden. Ganz deutlich kommt der Ernst des Sterbens zum Ausdruck, gerade durch die Besonderheit der Instrumentation. Mit voller Schärfe sind die Schrecken des Jüngsten Gerichts in dieser Musik nachempfunden. Und doch ist das Furchtbare unter einen milden Grundton gebannt, der an vielen Stellen überirdischer Natur zu sein scheint. Mozart möchte das Weh der Trauer durch seine Musik lindern.

Er trug sich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, ein Requiem zu schreiben. Es wurde sein letztes Werk, denn er verstarb mit 36 Jahren, während er daran arbeitete. Das Requiem wurde im Sinne Mozarts von seinem Schüler Franz Xaver Süßmayer vollendet.

Eingeleitet wird der Abend mit der Ouvertüre in C-Moll für Streich-Quintett D8 von Franz Schubert und mit dem Adagio und Fuge in C-Moll für Streicher, KV 546 von Wolfgang Amadeus Mozart.

Eintritt: € 20
Vorverkauf: bei allen Chormitgliedern und (ab ca. 4 Wochen vor dem Konzert) bei der Buchhandlung Litera, Bahnstraße 32 und beim Altstadtfriseur Johann, Fahrgasse 9.

   

 

   

Aktuelle Termine Gesang  

Keine Termine
   
© SSG Langen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.